Img 3657

Kultusminister mit offenem Ohr: Fachforum Bildung in Riesa

Img 3655

Kultusminister mit offenem Ohr: Fachforum Bildung in Riesa

Zum achten Mal lud ich am Montag, den 04. Februar 2019, Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte sowie Elternvertreterinnen und -vertreter aus meinem Wahlkreis in die Sparkasse Riesa ein. Vertreten waren dabei sechs Grundschulen, sieben Oberschulen, zwei Gymnasien sowie das Berufsschulzentrum Riesa. Als Referenten durfte ich unseren Staatsminister für Kultus, Christian Piwarz, sowie den bildungspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Lothar Bienst MdL, empfangen. Auf der Tagesordnung standen neben einem Impulsvortrag von Christian Piwarz zu den aktuellen Änderungen an Sachsens Schulen – von Lehrplänen und Stundentafeln bis zur Verbeamtung des Lehrerpersonals – eine Austauschrunde zur Situation der Schulen im Wahlkreis 37.

Neben der Zukunft des Berufsschulsystems in Sachsen, dem Lehrkräftemangel insbesondere im ländlichen Raum sowie den neu beschlossenen Anwärtersonderzuschlägen für Referendare, ging es auch um das Thema Inklusion. Das Ziel der Inklusion ist es, die gleichberechtigte Teilhabe von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf am gemeinsamen Unterricht in Regelschulen zu ermöglichen. Doch die Umsetzung stellt viele Schulen und Lehrkräfte vor Herausforderungen, wenn beispielsweise der Anteil der Schüler mit Förderbedarf in einer Klasse besonders hoch ist. Christian Piwarz erläuterte dazu zwei Vorhaben der Sächsischen Staatsregierung: Zum einen läuft aktuell eine Pilotphase an ausgewählten Grundschulen „zum grundsätzlichen Verzicht auf die Feststellung möglichen sonderpädagogischen Förderbedarfs für die Förderschwerpunkte Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung bereits vor Einschulung oder in der Klassenstufe 1“. Zum anderen unterstützen im Projekt „Inklusionsassistent“ seit dem Schuljahr 2016/17 mittlerweile 227 Inklusionsassistenten an ausgewählten Schulen in ganz Sachsen das gemeinsame Lernen von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.

Auch ich nehme mir viele Impulse und Einblicke von dem Abend mit. Besonders hat mich die offene und ehrliche Diskussion gefreut. Nur so kann die Politik fruchtbare Anregungen und Hinweise aus der Praxis bekommen und erfahren, wie politische Entscheidungen konkret vor Ort wirken. Ich danke daher allen Gästen für Ihr Kommen und den beiden Referenten für die Bereitschaft, sich allen Fragen zu stellen.

Mehr Infos zur schulischen Inklusion lesen Sie hier: https://www.inklusion.bildung.sachsen.de/schulischeinklusioninsachsen-4017.html